Häufig gestellte Fragen (FAQ)

ALLGEMEIN

 

Was ist die Mitfahrzentrale-Oder-Spree?

Die Mitfahrzentrale-Oder-Spree ist ein 2012 gegründetes Portal zur online Vermittlung von Fahrgemeinschaften, das gemeinsam vom Ev. Kirchenkreis Fürstenwalde-Strausberg/Eine Welt Projekt und der Gemeinde Steinhöfel betrieben wird. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der regionalen Vernetzung im Landkreis, sowie den umliegenden Städten Berlin, Frankfurt/Oder und Potsdam. Die Initiative Mitfahrzentrale-Oder-Spree vermittelt dabei selbst keine Fahrten, sondern stellt lediglich eine Plattform zur Verfügung, auf deren Grundlage Nutzer/innen Inserate aufgeben und sich zu Fahrgemeinschaften zusammenfinden können. Die Organisation der Fahrt, also die Absprache von Fahrtdetails, wie etwa Abfahrts- und Zielort, Zeitpunkt der Fahrt sowie Fahrpreis, erfolgt unmittelbar zwischen Fahrenden und Mitfahrenden. Kontakt kann per Email oder Telefon aufgenommen werden.

 

Wie funktioniert die Mitfahrzentrale-Oder-Spree?

Die Mitfahrzentrale-Oder-Spree stellt seinen Nutzern/innen eine Plattform zur Verfügung. Auf deren Grundlage können sich einzelne Nutzer/innen zu Fahrgemeinschaften zusammenschließen. Nutzer/innen können Inserate einstellen, auf den Seiten "Fahren" oder "Mitfahren" nach vorhandenen Angeboten suchen und per Telefon oder E-Mail direkt darauf antworten. Fahrende und Mitfahrende organisieren anschließend gemeinsam die Fahrt. Dabei bestätigen sie das Abfahrtsdatum, legen einen gemeinsamen Treffpunkt und Zielort fest, und verständigen sich auf die Abfahrtszeit. Außerdem vereinbaren sie die von dem Mitfahrenden zu tragenden Kosten. Das Team von der Mitfahrzentrale-Oder-Spree ist an diesem Prozess nicht beteiligt.

 

Ist die Nutzung der Mitfahrzentrale-Oder-Spree kostenfrei?

Die Suche von Mitfahrgelegenheiten auf der Internetseite der Mitfahrzentrale-Oder-Spree sowie das Aufgeben von Inseraten sind kostenlos! Es fallen keine Vermittlungsgebühren oder Gebühren für das Inserieren einer Fahrt oder Mitfahrt an.


Lediglich als Mitfahrende bezahlen Sie möglicherweise eine Fahrtkostenbeteiligung an den Fahrer/die Fahrerin. Die Höhe der Fahrtkostenbeteiligung vereinbaren Sie direkt mit dem Fahrer/der Fahrerin. Eine Kostenbeteiligung kann aber auch bedeuten, dass sich bei den Fahrten abgewechselt wird, wenn beide Parteien regelmäßig dieselbe Strecke fahren.



Wie gebe ich eine Mitfahrgelegenheit oder ein Gesuch ein?

Um eine Mitfahrgelegenheit oder ein Gesuch auf unseren Seiten aufzugeben, klicken Sie dazu auf den Menüpunkt "Inserieren" oben rechts auf der Startseite. Dann erscheint ein Kontaktformular. Bitte beachten Sie, dass das Einstellen nicht automatisch erfolgt. und Sie sollten deswegen Ihr Angebot rechtzeitig aufgeben, für Fahrten, die in weniger als zwei Tagen stattfinden sollen, können die Vermittlungschancen nicht garantiert werden.

 

Was ist bei der Verabredung einer Fahrt/Mitfahrt zu beachten?

Klären Sie bitte vor Fahrtantritt wichtige Details. Diese sind: Fahrpreis und Bezahlungsweise, Abfahrts- und Zielort, genaues Abfahrtsdatum und Anzahl der freien Plätze. Tauschen Sie Telefonnummern aus, um nicht nur über E-Mail Kontakt zu haben. Telefonieren Sie noch einmal 24 Stunden vor Fahrtantritt, um die Fahrt noch einmal zu bestätigen und auf eventuelle Änderungen reagieren zu können. 

Es empfiehlt sich generell, das Autokennzeichen zu notieren, dieses bei Vertrauten zu hinterlassen und nach der Ankunft ein Telefonat zu verabreden. Wir empfehlen den Eltern, dass ihre Kinder keinesfalls bei Unbekannten mitfahren sollten. Eltern sollten die Fahrenden gut kennen. Aber auch in diesen Fällen raten wir zu festen Verabredungen mit den Kindern.

 

Wie kommt der Fahrpreis zu Stande?

Grundsätzlich ist die Höhe der Fahrtkostenbeteiligung Verhandlungssache. Fahrende und Mitfahrende sollten VOR Fahrtantritt die Zahlungsweise und Höhe der Fahrtkostenbeteiligung vereinbaren. Dabei sollte sich diese nach der Anzahl der Mitfahrenden richten. Eine Orientierung können ein Richtwert von 0,10 € pro Kilometer aber auch die Preise des öffentlichen Nahverkehrs für die gleichen Strecken bieten. Bei Kindern und Jugendlichen empfehlen wir die unentgeltliche Mitnahme!

 

Was mache ich, wenn ich eine Fahrt trotz Zusage doch nicht antreten kann?

Können Sie absehen, dass Sie eine Fahrt nicht antreten können, sagen Sie bitte vor Fahrtantritt persönlich per Telefon ab. Im besten Fall spätestens 48 Stunden vor der Fahrt, damit noch die Chance besteht, dass sich andere (Mit)Fahrer/Innen melden können. Außerdem ist es bei einem Anruf wahrscheinlicher, dass die Nachricht Ihren (Mit)-Fahrer /In auch erreicht. Nachrichten per E-Mail oder SMS können ihren Empfänger/In eventuell nicht mehr rechtzeitig erreichen und sind daher nicht empfehlenswert.



Warum sollten Sie Zwischenstopps eingeben?

Wenn Sie Zwischenstopps eintragen, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Sie vor allem für Teilstrecken Mitfahrende finden.


Da ein Zwischenstopp gegebenenfalls einen Mehraufwand bedeutet, z. B. wenn Sie ihre direkte Strecke verlassen, können Sie dies bei der Benzinbeteiligung berücksichtigen.

 

Wie sicher ist die Mitfahrzentrale-Oder-Spree?

Mitfahrzentrale-Oder-Spree  bemüht sich durch verschiedene Angebote, die Sicherheit für seine Nutzer/innen zu erhöhen.

 

 

Was bedeutet „klimafreundliche“ Internetseite?

Die Internetseite Mitfahrzentrale-Oder-Spree wird durch „grünen Strom“ betrieben. Das bedeutet, dass das Webseitenhosting bei einem Technikpartner erfolgt, die neben einer hohen Systemleistung und Ausfallsicherheit, den Energiebedarf ihrer Server ausschließlich aus regenerativen Energiequellen decken. Der „grüne Strom“ für diese homepage aus 100 Prozent kohlendioxidfreier und umweltfreundlicher Wasserkraft in den Rechenzentren des Dienstleisters kommt von der Ökostrom-zertifizierten Hetzner Online AG. http://www.hetzner.de/de/hosting/unternehmen/umweltschutz/



 

Meine Frage wurde hier nicht beantwortet. Wie trete ich mit der Mitfahrzentrale-Oder-Spree in Kontakt?

Sollten Sie Fragen haben, die hier nicht beantwortet werden konnten, erreichen Sie uns hier.

 

Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Kontaktdaten anzugeben, damit wir Sie wegen eventueller Rückfragen erreichen können.

Vielen Dank!

 

Ihre Initiative Mitfahrzentrale-Oder-Spree

 

FAHREN

 

Ich habe meine Fahrt eingetragen. Wie werde ich von interessierten Mitfahrenden kontaktiert?

Mitfahrende werden direkt mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Je nachdem welche Kontaktdaten Sie in Ihrem Angebot angegeben haben, per Telefon oder E-Mail.

 

Ein Mitfahrender hat in meinem Auto etwas vergessen. Leider habe ich keine Kontaktdaten mehr. Was kann ich nun tun?

 

Schreiben Sie uns in diesem Fall bitte unter Angabe möglichst vieler Details (Name des Mitfahrenden, Wohnort usw.) eine E-Mail.

 

Ein Mitfahrender hat sich gemeldet. Was ist zu beachten?

Klären Sie bitte vor Fahrtantritt wichtige Details. Diese sind: Fahrpreis und Bezahlungsweise, Abfahrts- und Zielort, genaues Abfahrtsdatum und zu vergebende Sitzplätze. Tauschen Sie Telefonnummern aus, um nicht nur über E-Mail Kontakt zu haben. Telefonieren Sie noch einmal 24 Stunden vor Fahrtantritt, um die Fahrt noch einmal zu bestätigen und auf eventuelle Änderungen reagieren zu können. 

 

Wie viele Personen kann ich in meinem Auto mitnehmen?

Sie können Ihr Auto maximal mit der im Fahrzeugschein angegebenen Anzahl an Personen besetzen. Wir bitten Sie aber, Mitfahrende im vornherein zu informieren, wenn z. B. 3 Personen auf der Rückbank Platz nehmen. 

 

MITFAHREN

 

Wie kommt der Fahrpreis zustande?

Grundsätzlich ist die Höhe der Fahrtkostenbeteiligung Verhandlungssache. Fahrende und Mitfahrende sollten vor Fahrtantritt die Höhe der Fahrtkostenbeteiligung vereinbaren. Dabei sollte sich diese nach der Anzahl der Mitfahrenden richten. Sowohl seine Höhe als auch die Zahlungsweise sollten VOR Fahrtantritt festgelegt werden. Eine Orientierung können ein Richtwert von 0,10 € pro Kilometer, aber auch die Preise des öffentlichen Nahverkehrs für die gleichen Strecken bieten. Berücksichtigen Sie bitte, wenn zum Abholen oder Bringen Umwege gefahren werden.

 

Ich habe leider kein passendes Inserat gefunden. Was kann ich tun?

Falls Sie kein passendes Angebot finden haben Sie noch die Möglichkeit, selbst Ihre Fahrt als Gesuch aufzugeben.

 

Mein Fahrer/in ist trotz Zusage nicht erschienen! Was kann ich tun?

Sie können diesen Fahrer/in bei uns melden. Schreiben Sie uns eine E-Mail.

 

Ich habe ein passendes Inserat gefunden. Wie nehme ich nun Kontakt mit dem Fahrenden auf?

Sie können sich mit dem Inserenten mittels E-Mail, Telefon oder Multi Messenger Systeme über die Detailansicht seines Inserats in Verbindung setzen. 

 

Was muss ich bezüglich einer Fahrt beachten?

Klären Sie bitte VOR Fahrtantritt wichtige Details. Diese sind: Fahrpreis und Bezahlungsweise, Abfahrts- und Zielort, genaues Abfahrtsdatum und zu vergebende Sitzplätze. Tauschen Sie Telefonnummern aus, um nicht nur über E-Mail Kontakt zu haben. Telefonieren Sie noch einmal 24 Stunden vor Fahrtantritt, um die Fahrt noch einmal zu bestätigen und auf eventuelle Änderungen reagieren zu können. 

 

Ich habe etwas im Wagen des Fahrers liegen lassen und habe seine Nummer nicht mehr. Was kann ich tun?

Schreiben Sie uns in diesem Fall bitte unter Angabe möglichst vieler Fahrdetails (Name des Fahrers, Abfahrtszeit, Abfahrts- und Ankunftsort, usw.) eine E-Mail.

 

VERSICHERUNG

 

Was ist hinsichtlich des Versicherungsschutzes zu beachten?

Hier informiert Sie die Mitfahrzentrale-Oder-Spree über die wichtigsten Versicherungsfragen (sofern es zu einem Verkehrsunfall kommen sollte), die in der Bundesrepublik Deutschland eine Rolle spielen.

 

Haftpflichtversicherung

Man unterscheidet hier zwischen zwei Fällen:

 

  • Fall 1: Der Fahrende ist schuld.

Die Haftpflichtversicherung zahlt grundsätzlich alle Personenschäden der Mitfahrenden einschließlich Schmerzensgeld. Die Nutzer/innen der Fahrgemeinschaft sollten allerdings eine "Haftungsbeschränkungserklärung" unterzeichnen. Sie schließt Ersatzansprüche aus, die über die abgeschlossene Deckungssumme hinausgehen. Ist ein Mitfahrender minderjährig, so müssen beide Elternteile unterschreiben. Muss die eigene Haftpflicht einen Schaden ersetzen, erfolgt eine Rückstufung im Schadenfreiheitsrabatt. 

 

  • Fall 2: Der Fahrende ist nicht schuld.

Bei Personen tritt entweder die Haftpflichtversicherung eines Unfallgegners/in, oder die eigene Sozialversicherung des Mitfahrenden ein.

 

Sozialversicherung

Wenn weder Fahrender noch Unfallgegner/in den Schaden verursacht haben, kann nur die Sozialversicherung in Anspruch genommen werden, die Berufshilfe, Heilkosten, Verletzten- oder Hinterbliebenenrente als auch Sterbegeld zahlt, jedoch kein Schmerzensgeld. Auch für Unfälle auf Umwegen zum Abholen von Mitfahrenden zahlt die Sozialversicherung, allerdings nicht auf anderen Umwegen, z. B. beim Einkaufen. 

 

Wo finde ich die Haftungsbeschränkung für Fahrende?

Eine Haftungsbeschränkung könnte daher wie folgt formuliert werden:

 

Haftungsbeschränkung

 

Herr/Frau ______


Anschrift ______

 

im Folgenden als Mitfahrender bezeichnet, fährt im Kraftfahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen ____________ auf eigene Gefahr mit und verzichtet, außer in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, gegenüber Fahrer/in und Halter/in des Kraftfahrzeugs auf Ersatz aller etwaiger Schäden, soweit diese nicht durch irgendeine Versicherungsleistung auszugleichen sind. Davon unberührt bleiben Ansprüche des Mitfahrenden gegenüber einem am Unfall beteiligten Dritten.

 

Der Halter/in des Fahrzeuges mit dem oben angeführten Kennzeichen bestätigt ausdrücklich, dass für dieses eine KFZ-Haftpflichtversicherung aufrecht besteht und dieser insbesondere kein Verhalten gesetzt hat, das eine Leistungsfreiheit des KFZ-Versicherers bewirkt, insbesondere, dass kein Prämienrückstand vorliegt.

 

Ort: ____________


Datum: ____________

 

Unterschrift des Mitfahrenden: ____________


Unterschrift des Halters(in)/Fahrers(in): ____________